Die GCL in Geschichte und Gegenwart

Pater Prof. Dr. Werner Löser SJ: Beitrag zum Gespräch in der von-Ketteler-Gilde in Frankfurt – am 29. September 2015

Die „Gemeinschaft Christlichen Lebens“ ist eine weltweite geistliche Gemeinschaft in der katholischen Kirche. Die Exerzitien des Ignatius von Loyola sind die Quelle ihrer Spiritualität. Mitglieder der GCL wollen sich bewusst auf den Glauben einlassen. Sie leben […]

Einkehrtage der Region Südwest 2014

Barmherzigkeit als Mitte christlichen Lebens in den Herausforderungen unserer Zeit

1. Benedikt XVI sieht eine Grundgefährdung unserer Zeit in der „Diktatur des Relativismus“. Wir leben „in einem sozialen und kulturellen Umfeld, das die Wahrheit relativiert und ihr gegenüber oft gleichgültig und ablehnend eingestellt ist“ (Caritas in veritate, Nr.2). Als Konsequenz dieser Einstellung ergibt sich: „Ohne […]

Armenien – Eindrücke einer Reise

Armenien als Land zahlreicher, aus christlich-archäologischer Sicht interessanter Bauten war das Ziel einer Exkursion, an der ich die Möglichkeit hatte teilzunehmen. Unter der Leitung eines ausgewiesenen Kenners dieser Thematik haben wir im Laufe zweier Wochen eine Vielzahl von Objekten, d.h. Kirchen, besucht. Und gelernt haben wir dabei, daß, abgesehen von einigen wenigen Ausnahmen, alle diese […]

Dipl. Theologe Wolfgang Fischer: “50 Jahre II. Vatikanisches Konzil – die Liturgiekonstitution und ihre Auswirkungen auf die Kirche”

Die Kernaussagen des Vortrages in vier Punkten: Liturgie als …..

Dialogisches Geschehen – Liturgie ist dialogisches Geschehen, nicht nur ein Gott geschuldeter Kult. Liturgie als Teilhabe – Liturgie ist fruchtbare Teilnahme (participatio fructuosa) aller Gläubigen – gemeinsames Priestertum des ganzen Volkes Gottes. Liturgie als Feier der Gemeinde – Trägerin der Liturgie ist das versammelte Volk […]

Dr. Hermann-Josef Große Kracht – “Bischof Freiherr Wilhelm von Ketteler (1811 – 1877) und sein soziales Engagement”

Dr. Hermann-Josef Grosse Kracht: “Bischof Freiherr Wilhelm von Ketteler (1811 – 1877) und sein soziales Engagement”

Wenn man sich mit der Person – und den Predigten, Büchern, Briefen und Ansprachen – von Wilhelm von Ketteler beschäftigt, dann stellt man immer wieder verblüfft fest, dass vieles von dem, womit Bischof Ketteler sich damals beschäftigt hatte, auch […]

Die katholische Kirche in der Ökumene – Impulse aus dem Ökumenismus-Dekret „Unitatis redintegratio“

Werner Löser SJ

Die katholische Kirche in der Ökumene Impulse aus dem Ökumenismus-Dekret „Unitatis redintegratio“

Das II. Vatikanische Konzil mit seinen theologischen Konzepten ist in unseren Tagen noch einmal zum Thema eines kontrovers geführten Gesprächs geworden. Die einen distanzieren sich von ihm, weil sie in ihm die Legitimierung einer Selbstüberlassung der katholischen Kirche an […]

Die Kirche – Gottes Volk

Werner Löser SJ

Die Kirche – Gottes Volk

Gottes Volk – das ist Israel. Dürfen wir sagen, auch die Kirche sei Gottes Volk? Manchmal tut man dies zu leichtfertig. Man wird es nur tun dürfen, wenn man die Kirche so versteht, dass sie, wie Paulus sagt, als ein Zweig auf dem Ölbaum Israel erscheint. […]

Einleitung: Einkehrzeit 2012 auf dem „Jakobsberg“

Einkehrzeit 2012 auf dem „Jakobsberg“

Wie über die Jahre nun schon regelmäßig, so haben sich auch jetzt wieder fast dreißig Freunde aus der Region SW in der Zeit vom 23. bis 25.04.2012 zu ihrer Regionaltagung in Form einer Einkehrzeit im Bildungshaus der Missionsbenediktiner auf dem „Jakobsberg“, Ockenheim zusammengefunden. Geleitet wurden sie durch diese Tage von […]

Lutz Lemhöfer : „Zwischen Sinnsuchern und Seelenfängern“

(Neufassung 2008) Sekten als Herausforderung der Kirche(n).

1. Was ist eine Sekte?

„Vorsicht Seelenfänger!“ – „Wie Scientology die Wirtschaft unterwandert;“- „Die Offensive der Gurus“; – „Wundertäter, Sekten, Aberglaube“: Solche Schlagseiten auf den Titelseiten der Zeitungen sind heutzutage nichts Ungewöhnliches. Was früher ein Thema von konfessionskundlichen Spezialisten war, erregt heute die Öffentlichkeit. Das scheint erklärungsbedürftig. Denn […]

Gedanken zum Heilsgeheimnis von Gottes Dreieinigkeit

Jörg Splett

 

Christen dürfen den Einen Gott sollen nicht bloß als Eines denken, sondern als Liebe schon in sich selber verstehen. (So der hier skizzierte systematische Zugang; historisch biblisch war von Jesu Reden über den „Sohn“ und den „Beistand“ bzw. den „Tröster“ auszugehen. Deren Unterscheidung vom „Vater“ galt es dann als einen Unterschied in […]