Einleitung: Einkehrzeit 2012 auf dem „Jakobsberg“

Einkehrzeit 2012 auf dem „Jakobsberg“

Wie über die Jahre nun schon regelmäßig, so haben sich auch jetzt wieder fast dreißig Freunde aus der Region SW in der Zeit vom 23. bis 25.04.2012 zu ihrer Regionaltagung in Form einer Einkehrzeit im Bildungshaus der Missionsbenediktiner auf dem „Jakobsberg“, Ockenheim zusammengefunden. Geleitet wurden sie durch diese Tage von Prof. Dr. Werner Löser SJ, ehedem Professor für Dogmatik und Ökumenische Theologie an der Phil.-Theol. Hochschule Sankt Georgen, Frankfurt. Seine Ausführungen und Anregungen hatte er unter das Thema „Das II. Vatikanische Konzil – bleibend aktuell“ gestellt.

In diesem Jahr jährt sich zum 50. Mal der Beginn des II. Vatikanischen Konzils. Um den Geist dieses Konzils tiefgründig zu erfassen, hat der Referent uns mit Auszügen des Originaltextes (der dogmatischen Konstitution „Lumen gentium“; der pastoralen Konstitution „Gaudium et spes“; des Ökumenismus-Dekrets „Unitatis redintegratio“) konfrontiert, sie analysiert und kommentiert. Dabei ist es ihm vortrefflich gelungen, den Teilnehmern deutlich zu machen, daß sich die Bedeutung dieses Konzils und seine Offenheit für die Zukunft nicht nur aus seiner Aufmerksamkeit für die Zeichen der Zeit, sondern auch aus seiner Treue zur großen Tradition ergibt.

Horst-Dieter Mennigmann, Sprecher der Region SW