Christliche Werte stärker betonen

Ein Freun­des­kreis enga­gier­ter Katho­li­ken

Die Von-Ket­te­ler-Gil­de in Frank­furt ist ein 1949 gegrün­de­ter Freun­des­kreis katho­li­scher Lai­en. Bei der Auf­nah­me ver­spre­chen die Mit­glie­der unter ande­rem, nach den Gebo­ten Got­tes und dem Glau­ben der katho­li­schen Kir­che zu leben und sich für die ihnen gemä­ße Ord­nung in Kir­che und Welt ent­spre­chend ihren Mög­lich­kei­ten ein­zu­set­zen.

In Zei­ten um sich grei­fen­der Ori­en­tie­rungs­lo­sig­keit – alles ist „gleich-gül­tig“ – ver­hilft die Gil­de ihren Mit­glie­dern zu dem not­wen­di­gen Wis­sen und der erfor­der­li­chen Kraft, für den eige­nen Glau­ben im pri­va­ten und öffent­li­chen Umfeld ein­zu­tre­ten. Bei regel­mä­ßi­gen Tref­fen wer­den die Grund­sät­ze christ­li­chen Lebens und Wir­kens dis­ku­tiert. Vor­trä­ge von Mit­glie­dern und nam­haf­ten Refe­ren­ten bil­den dabei die Basis für ver­trau­ens­vol­le, ver­tie­fen­de Gesprä­che.

Die Mit­glie­der der Gil­de „zei­gen Flag­ge“; sie mischen sich in die gesamt­ge­sell­schaft­li­chen – nicht nur die inner­kirch­li­chen – Dis­kus­sio­nen ein. So möch­ten sie auf ethisch wich­ti­ge The­men Ein­fluss neh­men – in Reli­gi­on, den Medi­en, bei sozia­len Fra­gen, in dem Dis­kurs über die Zukunft der Fami­lie und zuguns­ten eines kohä­ren­ten, umfas­sen­den Lebens­schut­zes am Beginn und am Ende. Sie wol­len sich kon­struk­tiv und posi­tiv mit ihren christ­li­chen Wert­vor­stel­lun­gen in die geis­ti­ge Aus­rich­tung der bewusst plu­ra­len Gesell­schaft ein­brin­gen.